Eilmeldung

Eilmeldung

20 Verletzte bei Amoklauf während Eröffnungsfeiern Berliner Bahnhofs

Sie lesen gerade:

20 Verletzte bei Amoklauf während Eröffnungsfeiern Berliner Bahnhofs

Schriftgrösse Aa Aa

Während der Feiern zur Eröffnung des neuen Berliner Hauptabahnhofes hat ein junger Mann am Freitagabend 20 Menschen niedergestochen. Mindestens vier Menschen wurden bei dem Amoklauf schwer verletzt. Das Tatmotiv ist noch unklar. Der Täter wurde festgenommen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen 17-Jährigen Deutschen aus dem Berliner Stadtteil Neukölln. Er habe keinen “Migrationshintergrund”. Der Mann habe wahllos um sich geschlagen und mit einem Messer zugestochen. Er sei der Polizei wegen anderer Gewaltdelikte bekannt. Vor der Einweihungsfeier, zu der 500.000 Menschen kamen, war Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einem Sonderzug aus Leipzig in den neuen Berliner Hauptbahnhof eingefahren. An Bord waren außerdem Bahnchef Hartmut Mehdorn und Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee. Merkel betonte den symbolischen Charakter der Architektur des nunmehr größten Bahnhofs Europas. Rund 700 Millionen Euro wurden in den Bau investiert, täglich sollen von hier aus 1000 Züge von der S-Bahn bis zum ICE halten. Die Bahn rechnet langfristig mit täglich 300.000 Nutzern, am Anfang sollen es 50.000 sein. Der fahrplanmäßige Betrieb wird an diesem Sonntag aufgenommen.