Eilmeldung

Eilmeldung

Indonesien ein besonders gefährliches Erdbebengebiet

Sie lesen gerade:

Indonesien ein besonders gefährliches Erdbebengebiet

Schriftgrösse Aa Aa

Als auf der Insel Java um 6 Uhr früh die Erde bebte, flüchteten viele Menschen der küstennahen Gebiete in Panik: Sie fürchteten einen Tsunami. Doch zu einer solchen verheerenden Flutwelle – wie nach dem Seebeben zu Weihnachten 2004 – kam es nicht. Aber am Vulkan Merapi, der in der Nähe der schwer betroffenen Großstadt Yogyakarta aufragt, stellten Seimologen nach dem Beben eine verstärkte Aktivität fest. Schon seit Wochen wird mit einem verheerenden Ausbruch des Merapi gerechnet. Das Inselreich Indonesien ist eines der gefährlichsten Erdbebengebiete der Welt. Dort müssten die Menschen mit mehreren Erdbeben der Stärke um 6 pro Jahr rechnen, erklärte der Potsdamer Seismologe Jochen Zschau. Das Seebeben, das Ende 2004 vor der indonesischen Insel Sumatra den Tsunami auslöste, hatte die Stärke 9 auf der nach oben offenen Richter-Skala.