Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr als 3000 Todesopfer nach Erdbeben in Indonesien

Sie lesen gerade:

Mehr als 3000 Todesopfer nach Erdbeben in Indonesien

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach dem verheerenden Erdbeben auf der indonesischen Insel Java ist die Zahl der Todeopfer auf mehr als 3200 gestiegen. Das teilte das Katastrophenschutzzentrum in Yogyakarta mit. Die Einsatzkräfte suchen weiter nach Verschütteten. Die Hinterbliebenen begannen inzwischen, die Opfer nach islamischem Brauch zu begraben. Die Behörden befürchten, dass die Zahl der Todesopfer noch weiter steigt. Das Epizentrum des Bebens mit der Stärke 6,2 auf der Richter-Skala lag ungefähr 30 Kilometer von der Großstadt Yogyakarta entfernt im Meer vor Java, der am dichtesten besiedelten Insel Indonesiens. Inzwischen liefen auch die internationalen Hilfsmaßnahmen an. Die Krankenhäuser sind mit dem Ansturm an Patienten überfordert, viele Verletzte werden im Freien versorgt. Die Europäische Union stellte 300 Millionen Euro bereit. Auch die USA kündigten Unterstützung an.