Eilmeldung

Eilmeldung

Unbekannte erschießen im Irak russischen Diplomaten

Sie lesen gerade:

Unbekannte erschießen im Irak russischen Diplomaten

Schriftgrösse Aa Aa

Die in Bagdad von Unbekannten entführten vier russischen Diplomaten sind wieder auf freiem Fuß. Das teilten die irakischen Sicherheitskräfte mit. Die Entführer hatten einen russischen Botschaftsangehörigen getötet und die anderen vier zunächst entführt. Gegen neun Uhr Ortszeit griffen sie im Stadtteil Mansur in der Nähe der russischen Botschaft ein Auto an und beschossen es. Die Angreifer hätten das Auto der Russen mit drei Fahrzeugen zum Halten gezwungen, hieß es. Russland hatte vor dem Irak-Krieg enge Beziehungen zu dem ehemaligen Machthaber Saddam Hussein unterhalten. Moskau kritisierte den von den USA und Großbritannien geführten Krieg und äußerte auch in vergangenen Monaten wiederholt Sorge über die schwierige Lage im Irak.