Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Massenentführung: 50 Menschen in Bagdad als Geiseln genommen


welt

Massenentführung: 50 Menschen in Bagdad als Geiseln genommen

Aufständische haben im Zentrum der irakischen Hauptstadt Bagdad 50 Menschen, darunter auch Kinder, entführt. Die Geiseln sind Angestellte und Kunden einer Reise-Firma. Die Entführer waren als Polizisten verkleidet. Ein Augenzeuge beichtete: “Gegen neun Uhr am Vormittag drangen 15 Militährfahrzeuge in das Gelände der Reise-Firma ein. Meine drei Cousins, die die Besitzer der Firma sind, wurden entführt.”

Wohin die Menschen gebracht wurden, ist weiterhin unklar: Ebenso, wie die Identität der Geiselnehmer. Im Prozess um die ermordete Leiterin der Hilfsorganisation CARE, Margeret Hassan, ist ein Angeklagter inzwischen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Zwei weitere Angeklagte wurden freigesprochen. Die Britin Hassan, die die australische Sektion von CARE im Irak leitete, war im Oktober 2004 entführt und später ermordet worden.
Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Tschechien: Bürgerpartei-Chef Topolanek mit Regierungsbildung beauftragt