Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Kämpfe zwischen Fatah und Hamas

Sie lesen gerade:

Weitere Kämpfe zwischen Fatah und Hamas

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor dem Ablauf eines Ultimatums von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas sind die Kämpfe zwischen Anhängern der radikal-islamischen Hamas und der Fatah-Bewegung weiter eskaliert. Bewaffnete Männer verwüsteten ein Studio des amtlichen palästinensischen Fernsehens in Chan Junis im südlichen Gazastreifen. Die Täter wurden in Kreisen der Hamas vermutet, Zuvor hatten Fatah-Anhänger das Feuer auf ein Auto der Hamas eröffnet und zwei Menschen getötet. Unterdessen wies der Chef der Hamas-geführten Palästinenserregierung, Ismail Haniyeh, das von Abbas gestellte Ultimatum zurück und erklärte, dessen Plan eines Referendums über eine Zwei-Staaten-Lösung des Nahost-Konflikts sei verfassungswidrig. Abbas will das Referendum anordnen, falls es zwischen Fatah und Hamas zu keiner Einigung über die Zwei-Staaten-Lösung kommt. Er hoffe nach wie vor auf eine solche Übereinkunft, sagte Abbas, und verwies auf ein entsprechendes Manifest von Gefangenen der Fatah und Hamas in israelischen Gefängnissen.Die al-Aksa Brigaden der Fatah zeigten jedoch mit militärischen Übungen, dass sie auch für weitere Auseinandersetzungen bereit ist. Die von Abbas gesetzte Frist für eine Einigung läuft um Mitternacht ab.Die Auseinandersetzungen haben auch eine finanzielle Seite: Die Palästinenserbehörde zahlte seit drei Monaten keine Gehälter. Gestern erhielten Mitarbeiter der niedrigsten Lohngruppen erstmals wieder Geld.