Eilmeldung

Eilmeldung

Atomstreit: Iran begrüßt Kompromissangebot und will Initiative jetzt prüfen

Sie lesen gerade:

Atomstreit: Iran begrüßt Kompromissangebot und will Initiative jetzt prüfen

Schriftgrösse Aa Aa

In Zeiten des Streits werden die freundlichen Worte rar. Und doch: Das Kompromissangebot der UN-Vetomächte und Deutschlands, das EU-Außenbeauftragter Javier Solana heute der iranische Führung überbrachte, könnte die verhärteten Fronten im iranischen Atomstreit erstmalig aufweichen. Die Führung im Iran begrüßte die Initiative jedenfalls grundsätzlich, die unter anderem die Wiederaufnahme von US-Technologietransfers in die islamische Republik vorsieht.

Der iranische Chef-Unterhändler Ali Laridschani bezeichnete das Gespräch mit Solana als auch das Kompromisspaket als positiv. Für einige Fragen gebe es jedoch weiterhin Klärungsbedarf. Zu begrüßen sei vor allem, dass die Europäer den Verhandlungsweg gewählt haben, um Fortschritte in dem anhaltenden Streit zu erzielen. Vor einer defintiven Antwort wolle Teheran aber das Angebot eingehend prüfen. Die fünf UN-Vetomächte und Deutschland bieten dem Iran die künftige Lieferung von nuklearen Brennstoffen für Leicht- und Forschungsreaktoren an. Im Gegenzugsoll das Land jedoch das eigene Programm zur Urananreicherung, mit dem auch waffenfähiges Material hergestellt werden kann, einstellen.