Eilmeldung

Eilmeldung

Mogadischu in der Hand von Islamisten

Sie lesen gerade:

Mogadischu in der Hand von Islamisten

Schriftgrösse Aa Aa

In Mogadischu schweigen erstmals seit vier Monaten die Waffen. Die Macht in der somalischen Hauptstadt haben islamistische Milizen übernommen, für viele Einwohner sind sie der letzte Rest einer Autorität. Die Gefechtezwischen den Kämpfern der “Miliz der Islamischen Gerichte” und Anti-Terror-Milizen hatten mehr als 350 Todesopfer allein in Mogadischu gefordert. Die Islamisten kündigten nun an, auch das Hauptquartier der gegnerischen Milizen in Jowhar gut 100 Kilometer nördlich der Hauptstadt zu stürmen. Sie wollen in Somalia das islamische Recht, die Scharia, einführen und einen islamischen Staat errichten. Zwölf Jahre nach dem Abzug der USA aus Samalia droht den Amerikanern nun eine neue Niederlage. Nach Auffassung vieler Somalier unterstützen sie die Anti-Terror-Milizen, weil sie fürchten, dass das Land als Rückzugsgebiet für al-Qaida-Terroristen dienen könnte.