Eilmeldung

Eilmeldung

Iran will eigenen Vorschlag zum Atomstreit vorlegen

Sie lesen gerade:

Iran will eigenen Vorschlag zum Atomstreit vorlegen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran hält Teile des von den fünf ständigen Mitgliedern des Weltsicherheitsrates und Deutschlands vorgelegten Vorschlags zur Lösung des Atomstreits für nicht akzeptabel. Ein Sprecher des Außenministeriums nannte zwar keine Einzelheiten. Doch dürfte es um ein Ende der iranischen Urananreicherung gehen. Der EU-Beauftragte für Sicherheit und Außenpolitik, Javier Solana, hatte der iranischen Regierung den Vorschlag in der vergangenen Woche übergeben. Irans Außenminister Munachehr Mottaki äußerte die Hoffnung, dass der Konflikt dennoch auf der – so wörtlich – “Grundlage von Fairneß und nicht von Diskriminierung” gelöst werde. Der Vorschlag der internationalen Gemeinschaft enthalte Punkte, die man akzeptiere, solche die umstritten seien und solche, die man ablehne, hieß es in Teheran. Jetzt will die iranische Regierung offenbar einen Gegenvorschlag vorlegen. Der Kompromissvorschlag der Vetomächte des Sicherheitsrates und Deutschlands sieht Anreize für eine Kooperation vor, um den Iran zum Aussetzen seiner Urananreicherung zu bewegen. Auch Sanktionen werden darin nicht ausgeschlossen.