Eilmeldung

Eilmeldung

EU beginnt Beitrittsgespräche mit der Türkei

Sie lesen gerade:

EU beginnt Beitrittsgespräche mit der Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union hat die Beitrittsgespräche mit der Türkei begonnen. Zur ersten Gesprächsrunde traf der türkische Außenminister Abdullah Gül am späten Abend in Luxemburg ein. Der Beginn hatte sich verzögert: Zypern wollte die Gespräche blockieren, wenn seine Schiffe weiterhin nicht in türkische Häfen dürften.

Hintergrund ist der Streit um die türkische Besetzung von Nordzypern 1974; der dort ausgerufene Staat wird außer von der Türkei von niemandem anerkannt. Ein UNO-Plan zur Wiedervereinigung scheiterte im griechischen Süden der Insel. Trotzdem wurde Zypern vor zwei Jahren EU-Mitglied. Kurz vor Verhandlungsbeginn gab Zypern jetzt nach. Im Gegenzug warnte die EU aber die Türkei, sie müsse alle EU-Mitglieder anerkennen – also auch Zypern. Dazu gehöre der freie Zugang für zypriotische Schiffe und Flugzeuge. Am Abend ging es um das erste von 35 Politikfeldern. Es war auch das einfachste: Wissenschaft und Forschung. Jede dieser 35 Runden muss in der EU aber einstimmig eröffnet und abgeschlossen werden. Auch Zyperns Stimme wird also jedes Mal gebraucht.