Eilmeldung

Eilmeldung

Gegen Terror: 40.000 Sicherheitskräfte in Bagdad mobilisiert

Sie lesen gerade:

Gegen Terror: 40.000 Sicherheitskräfte in Bagdad mobilisiert

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem massiven Sicherheitsaufgebot ist in der irakischen Hauptstadt Bagdad der neue Aktionsplan gegen Gewalt und Anarchie in Kraft gesetzt worden. 40.000 US-Soldaten und irakische Sicherheitskräfte kontrollieren seit den Morgenstunden systematisch Fahrzeuge in der Sieben-Millionen-Metropole. Der Verkehr kam durch die zusätzlichen Straßensperren und intensiven Durchsuchungen teilweise zum Erliegen. Das Terrornetzwerk Al Kaida, dessen irakischer Führer Mussab al Sarkawi vergangene Woche getötet wurde, solle weiter unter Druck gesetzt werden, hiess es aus Regierungskreisen in Bagdad.

Trotz der Kontrollen explodierte im Norden der Stadt eine Autobombe und tötete zwei Passanten, zehn Menschen wurden verletzt. Auch Schießereien zwischen Aufständischen und den Sicherheitskräften wurden gemeldet. Tausende Anhänger des Schiitenführers Moktada al-Sadr gingen im Norden der Stadt auf die Straße, um gegen den gestrigen Blitz-Besuch von US-Präsident George W. Bush im Irak zu protestieren. Gleichzeitig forderten sie den Abzug der amerikanischen Truppen.