Eilmeldung

Eilmeldung

Ölpreis geht leicht zurück

Sie lesen gerade:

Ölpreis geht leicht zurück

Schriftgrösse Aa Aa

An den internationalen Rohölmärkten hält der Preisdruck an. In London kostete das Barrel Brent 66 Dollar 70. Das war der tiefste Stand seit fast einem Monat. Händler begründeten dies mit den geringen Auswirkungen des Hurrikans Alberto auf die ölanlagen im Golf von Mexiko. Zudem wirkten Meldungen über einen sich anbahnenden Kompromiss im iranischen Atomstreit entspannend.

Dennoch liegt der ölpreis zu Beginn der Sommer-Reisesaison weiterhin auf sehr hohem Niveau. Vor einem Jahr notierte Brent noch bei 55 Dollar pro Barrel. Seitdem wurde dieser Wert praktisch nicht wieder unterschritten.

Unterdessen korrigierte die Internationale Energie-Agentur ihre Nachfrageprognose für das laufende Jahr nach unten. Der globale Verbrauch werde um 10.000 Barrel pro Tag auf etwa 1,24 Millionen sinken. Dies sei ein Beweis dafür, dass der hohe ölpreis das weltwirtschaftliche Wachstum bremse.

Die geringere Nachfrage führte inzwischen in Saudi-Arabien zu einem Rückgang der Förderung.