Eilmeldung

Eilmeldung

Slowenien kann nächstes Jahr den Euro einführen

Sie lesen gerade:

Slowenien kann nächstes Jahr den Euro einführen

Schriftgrösse Aa Aa

Das war eine der wenigen greifbaren Gipfel-Entscheidungen.

Am ersten Januar soll der Tolar der Einheitswährung weichen. Den Umtauschkurs werden die EU-Finanzminister bei ihrem Treffen am 11. Juli festlegen. Sie müssen auch offiziell den Beschluss des Europäischen Rates unterzeichnen.

Die slowenischen Münzen zieren Nationalhelden, ein Storch und Lippizanerpferde.

Slowenien ist das erste Neumitglied, das der Eurozone beitritt, und der Dreizehnte im Bunde. Alle Neumitglieder sind laut Beitrittsvertrag zur Einführung des Euro verpflichtet. Die drei Altmitglieder Großbritannien, Schweden und Dänemark bewahrten sich ihre Kronen und Pfund.

Im Gegensatz zu den Slowenen bleibt den Litauern wegen Überschreitung der Inflationsvorgabe um 0,1 Prozentpunkt der Wunschtermin im kommenden Januar versagt. Die Gipfelteilnehmer blieben hart. Dass einige Neumitglieder Litauen mit einer gemeinsamen Erklärung unterstützen wollten, sorgte für Streit beim Gipfeltreffen.