Eilmeldung

Eilmeldung

Kriegsverbrecherprozeß gegen Charles Taylor in Den Haag

Sie lesen gerade:

Kriegsverbrecherprozeß gegen Charles Taylor in Den Haag

Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere Staatschef von Liberia, Charles Taylor, ist am Dienstag in die Niederlande überstellt worden. Er wurde in das internationale Gefängnis gebracht. Taylor soll sich wegen Kriegsverbrechen in Den Haag vor einem Sondergericht verantworten. Das Tribunal tagt üblicherweise in Sierra Leone. Aus Sicherheitsgründen wurde der Prozess nach Den Haag verlegt.

Die Richter werden zu jedem Verhandlungstag aus Freetown anreisen. Taylor, der im März in Nigeria festgenommen worden war, erkennt das Sondergericht nicht an. Sierra Leone, Guinea und Liberia waren 14 Jahre lang in einer Orgie von Gewalt versunken, nachdem sich der von Taylor 1989 ausgelöste Bürgerkrieg in Liberia nicht mehr eingrenzen ließ. In Sierra Leones Hauptstadt Freetown sind sich die Menschen einig: “Charles Taylor ist ein Kriegsverbrecher. Sie haben das Recht ihn überall hinzubringen und zur Verantwortung zu ziehen”, meinte ein Einwohner gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Taylors Anhänger waren während des Bürgerkrieges dafür gefürchtet, dass sie ihren Opfern Gliedmaßen abschlugen und Lippen abschnitten. Auch zwangen sie Kinder zum Kriegsdienst.