Eilmeldung

Eilmeldung

Trichet verteidigt Finanzpolitik

Sie lesen gerade:

Trichet verteidigt Finanzpolitik

Schriftgrösse Aa Aa

Der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet, hat die Märkte auf eine weitere Zinserhöhung eingestimmt. Bei einem Besuch in Brüssel sagte Trichet vor EU-Parlamentariern, die Notenbank bleibe der Preisstabilität verpflichtet – daher seien weitere Zinserhöhungen durchaus denkbar und auch nötig.

“Es wird erwartet, dass Investitionen in Zukufnt deutlich ansteigen werden, und zwar aufgrund von guten Finanzierungs-Bedingungen, von Reformen in Unternehmen, von höheren Gewinnen und größerer Produktivtität. Außerdem erwarten wir, dass sich der Konsumanstieg in Zukunft weiter festigen wird, abhängig von der Entwicklung der Einkommen, da sich die Arbeitsmarktsitituation allmählich verbessert”, so Trichet. Die Märkte reagierten sofort. Der Euro zog an. Die EZB hatte vor zwei Wochen die Anhebung des wichtigsten europäischen Leitzinses von 2,5 auf 2,75 Prozent angekündigt.