Eilmeldung

Eilmeldung

Olmert und Abbas vor Treffen in Jordanien

Sie lesen gerade:

Olmert und Abbas vor Treffen in Jordanien

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Lächeln im Gesicht – das ist selten geworden zwischen Palästinensern und Israelis. Eine Konferenz für Nobelpreisträger im jordanischen Petra bringt unter anderem Machmud Abbas und Schimon Peres zusammen, den Palästinenserpräsidenten und Israels Vize-Regierungschef.

Abbas sagte in Petra, er habe Anzeichen dafür, dass die palästinensische Regierung möglicherweise Israel anerkennen würde. Die Regierung wird von seinen politischen Gegnern geführt, der Hamas-Partei, die eine solche Anerkennung bisher ablehnt und noch nicht einmal auf Gewalt gegenüber Israel verzichten will. Auch mit Israels Regierungschef Ehud Olmert trifft Abbas heute, am zweiten Konferenztag, zusammen. Jordaniens König Abdullah hat beide zu einem Frühstück eingeladen. Es ist das erste Treffen von Olmert und Abbas – und es kommt in einer Zeit, in der beide Seiten sonst nur Raketen und Granaten austauschen. So starben gestern im palästinensischen Gazastreifen eine schwangere Frau und ihr Bruder durch eine israelische Rakete. Auch das ungeborene Kind konnte nicht gerettet werden. Der Angriff hatte sein Ziel verfehlt: ein Auto mit Männern, die nach israelischen Angaben ihrerseits einen Raketenanschlag vorhatten. Es war der zweite Vorfall innerhalb von zwei Tagen: Schon am Dienstag starben drei Kinder bei einem israelischen Luftangriff, der ebenfalls militante Palästinenser treffen sollte.