Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Belgische Polizei findet zwei Kinderleichen in Lüttich


welt

Belgische Polizei findet zwei Kinderleichen in Lüttich

In Belgien hat die Polizei die Leichen der seit gut drei Wochen in Lüttich vermissten sieben und zehn Jahre alten Mädchen gefunden. Der Fundort an einem Bahndamm lasse darauf schließen, dass die Kinder einem Verbrechen zum Opfer fielen, teilten die Behörden mit. Ihre sterblichen Überreste lagen unter zwei Kanaldeckeln nahe dem Ort, an dem sie in der Nacht zum 10. Juni zuletzt lebend gesehen worden waren. Die Polizei entdeckte bei ihrer systematischen Suche zunächst die Leiche der siebenjährigen Stacy. Einige Stunden später fand sie deren ältere Stiefschwester Nathalie. Der Verwesunszustand deute darauf hin, dass die Mädchen bereits kurz nach ihrem Verschwinden ums Leben kamen. Die aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammenden Stiefschwestern wurden zuletzt in einer Gaststätte gesehen, in der ihre Eltern bis zwei Uhr morgens zechten. Ein Tatverdächtiger ist seit zwei Wochen in Untersuchungshaft. Er hatte sich selbst gestellt, bestreitet die Tat aber. Der Tatverdächtige ist mit der Serviererin der Kneipe befreundet und war tagelang nicht zu aufzufinden. Erst als das Fernsehen Fahndungsbilder von ihm zeigte, meldete er sich bei der Polizei. Der Mann ist wegen der Vergewaltigung Minderjähriger vorbestraft. Die Belgier zeigten sich erschüttert. Sie fühlen sich an den Fall des inzwischen verurteilten Kindermörders Marc Dutroux erinnert.

Mehr zu:
Nächster Artikel

welt

Kinderleiche in Lüttich gefunden