Eilmeldung

Eilmeldung

Israelische Truppen im Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Israelische Truppen im Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp ein Jahr nach dem Rückzug aus dem Gazastreifen befinden sich wieder israelische Panzer im Palästinensergebiet. Israel machte seine Drohung wahr und begann eine Militäroffensive im südlichen Gazastreifen. In der Nacht bombardierte die Armee unter anderem drei Brücken. Palästinensischen Angaben zufolge wurde das Gebiet um Rafah dadurch regelrecht zweigeteilt. Außerdem zerstörten Bomben das wichtigste Elektrizitätswerk im Gazastreifen. Ein Großteil der palästinensischen Bevölkerung hatte keinen Strom. Offizielles Ziel der Offensive ist die Befreiung eines am Sonntag entführten Soldaten. Zudem soll offenbar verhindert werden, dass der 19jährige innerhalb des Gazastreifens oder ins angrenzende Ägypten verschleppt wird. Solbald er wieder auf freiem Fuß sei, werde Israel die Militäraktion mit dem Namen “Sommerregen” beenden, hieß es. Zu der Entführung hatte sich das palästinensische Volkswiderstandskomitee bekannt. Die Gruppe kündigte an, den Soldaten zu töten, sollte Isreal die Armeeoffensive nicht einstellen.

Die Europäische Union zeigte sich “tief besorgt” über die Entwicklung im Nahen Osten. Sie forderte die radikalen Palästinenser auf, den Entführten “sofort und bedingungslos” wieder frei zu lassen. Israel hatte sich vor weniger als einem Jahr aus dem Gazastreifen zurückgezogen und alle Siedlungen geräumt.