Eilmeldung

Eilmeldung

Teilweise Einigung unter Palästinensern

Sie lesen gerade:

Teilweise Einigung unter Palästinensern

Schriftgrösse Aa Aa

In ihrem Machtkampf haben die rivalisierenden Palästinensergruppen Fatah und Hamas offenbar einen wichtigen Streitpunkt beigelegt. Bei einem Treffen in Gaza-Stadt billigten sie ein Kompromisspapier über das künftige Verhältnis zu Israel, die so genannte Zwei-Staaten-Lösung. Das Papier stammt von führenden Palästinensern in israelischer Haft, wurde aber noch in vielen Punkten geändert.

Die Fatah-Partei von Palästinenser-Präsident Machmud Abbas sieht nach der Einigung eine zumindest indirekte Anerkennung Israels. Die Hamas erklärte aber inzwischen, eine Anerkennung lehne sie weiterhin ab. Was man aber akzeptieren würde, sei ein eigener Staat, wie vorgesehen in den Grenzen von 1967. Der Islamische Dschihad, eine weitere Extremisten-Gruppe, lehnte neben anderen Punkten auch diese Idee eines Palästinenser-Staats ab, der auf Gazastreifen und Westjordanland begrenzt ist. Israel hat die beiden Gebiete im Sechs-Tage-Krieg 1967 besetzt, sich aber aus dem Gazastreifen im letzten Jahr zurückgezogen. Abbas wird nun wahrscheinlich die von ihm geplante Volksabstimmung über das Papier wieder absetzen.