Eilmeldung

Eilmeldung

Historische Wahlen in Kuweit

Sie lesen gerade:

Historische Wahlen in Kuweit

Schriftgrösse Aa Aa

In Kuwait dürfen erstmals Frauen an den Parlamentswahlen teilnehmen. Bei der an diesem Donnerstag beginnenden vorgezogenen Wahl bewerben sich rund 300 Kandidaten um die 50 Parlamentssitze, darunter fast 30 Frauen. Ob sie sich durchsetzen können, ist fraglich. Sie stellen zwar 57 Prozent der 340.000 Wahlberechtigten. Doch bei den Wahlen in dem arabischen Golfemirat setzten sich in letzter Zeit vor allem Islamisten und Kandidaten durch, die sich die Unterstützung der Stämme sichern konnten.

Erst im Mai vergangenen Jahres hatten die 50 männlichen Parlamentsabgeordneten ihren Widerstand gegen das Frauenwahlrecht aufgegeben. Die Herrscherfamilie al-Sabah hatte es schon vor sechs Jahren einführen wollen.
Bereits im April bei den Kommunalwahlen, an denen erstmals Frauen teilnehmen durften, hatten sich lediglich 30 Prozent von ihnen beteiligt. Sie hatten für eine Identifiziereung ihren Gesichtssschleier vor einem männlichen Richter heben müssen.
Unterstützt wird das Frauenwahlrecht von der Fluglinie Jazeera Airways; sie will kuwaitische Frauen, die derzeit im Ausland leben, kostenlos zur Wahl in die Heimat bringen.