Eilmeldung

Eilmeldung

Autopsiebericht: Stacy und Nathalie erwürgt

Sie lesen gerade:

Autopsiebericht: Stacy und Nathalie erwürgt

Schriftgrösse Aa Aa

Im Mordfall Stacy und Nathalie konzentrieren sich die Ermittlungen verstärkt auf den einzigen Tatverdächtigen. Endgültige Klarheit soll die DNA-Analyse in der kommenden Woche bringen. Die Autopsie ergab bisher, dass die Mädchen erdrosselt wurden – wahrscheinlich bereits am Tag ihres Verschwindens. Die zehnjährige Nathalie war zuvor missbraucht worden.

Laut Staatsanwältin Anne Bouguignont sprechen nicht nur die Kratzspuren auf dem Körper des Verdächtigen für ihn als Täter. Auch sein Alkohol- und Drogenkonsum in der Tatnacht und seine Vorstrafen als Sexualtäter belasteten ihn schwer.

Der Verdächtige sitzt seit etwa zwei Wochen in Untersuchungshaft. Er hatte sich während der Fahndung gestellt, beteuert aber seine Unschuld.

Sein Verteidiger Jean Dominique Franchimont warnt vor vorschnellen Schlüssen: Gerade weil dieser Fall in den Medien breit getreten werde, dürfe keine Vorverurteilung stattfinden – trotz der großen Emotionen in der Bevölkerung.

Das Verschwinden und der Tod der beiden Mädchen waren bei den Belgiern auf große Anteilnahme gestoßen. Nathalie wird Samstag und Stacy kommeden Montag beerdigt.