Eilmeldung

Eilmeldung

Spanisches U-Bahn-Unglück: Unfall, kein Attentat

Sie lesen gerade:

Spanisches U-Bahn-Unglück: Unfall, kein Attentat

Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien wecken die Bilder von dem U-Bahnunglück Erinnerungen an den Terroranschlag in Madrid vor zwei Jahren. Damals waren 191 Menschen durch Bombenattentate von militanten Islamisten ums Leben gekommen. Das schloss ein Sprecher der valencianischen Behörden jedoch aus:
“Es handelt sich tatsächlich um einen Unfall. Vermutlich fuhr die U-Bahn zu schnell, dadurch brach ein Rad. Dann entgleiste der Wagen, es gab keine Kollision.”

Inzwischen ist ein Spezialteam mit der Untersuchung des Unglücks beauftragt. Die Toten werden noch identifiziert. Die Verletzten und Angehörigen von Opfern erhielten psychologische Betreuung hieß es.

Der Unfall ereignete sich nur wenige Tage bevor Papst Benedikt Valencia besucht. Er wird am Wochenende zum katholischen Weltfamilientreffen in der Stadt erwartet.