Eilmeldung

Eilmeldung

In der Ukraine hat die überraschende Wahl des Sozialisten Alexander Moros zum Parlamentsvorsitzenden eine Diskussion èber ein Ende der orangenen Koalition ausgelöst

Sie lesen gerade:

In der Ukraine hat die überraschende Wahl des Sozialisten Alexander Moros zum Parlamentsvorsitzenden eine Diskussion èber ein Ende der orangenen Koalition ausgelöst

Schriftgrösse Aa Aa

Am Donnerstagabend hatten die mitregierenden Sozialisten gegen den Koalittionswillen gemeinsam mit der oppositionellen Partei der Regionen Moros gewählt. Deren Vorsitzender Viktor Janukowitsch setzt sich in dem politisch gespaltenen Land nun für eine grosse Koalition ein: “ Das Ziel ist, die Ukraine wieder zu vereinen. Wir müssen nun damit beginnen, eine effektive Regierung zu bilden.”

So der vermeintliche Oppositions-Politiker. Die designierte Regierungs-Chefin Julia Timoschenko, wies nach der Wahl darauf hin, dass die vorgesehene Koalition schon bei der Wahl zum Parlamentspräsidenten gar nicht mehr bestanden habe.

Diese sah ihren Timuschenko-Block gemeinsam mit dem Präsidenten Viktor Juscht-schenko und den Sozialisten um Moros. Für die Bevölkerung schwerlich nachvollziehbar, dass dieser sich nun im Duett mit der stärksten Oppositions-Partei zum Parlamentspräsidenten wählen lässt.