Eilmeldung

Eilmeldung

Mit Hilfe der UNO versucht Zypern die Teilung des Landes zu überwinden

Sie lesen gerade:

Mit Hilfe der UNO versucht Zypern die Teilung des Landes zu überwinden

Schriftgrösse Aa Aa

Unter Vermittlung des stellvertretenden Generalsekretärs der Vereinten Nation – Gambari – trafen sich die Führer der griechischen und türkischen Volksgruppen in ihrer geteilten Hauptstadt Nikosia. Mehr als zwei Jahre lagen die Verhandlungen über den Status der Insel auf Eis. Seit 1974 – nach einem griechischen Putsch und einer türkischen Militärintervention – ist die Mittelmeerinsel nun schon seit über 30 Jahren geteilt.

2004 hatten griechische Zyprer bei einem Referendum, den Plan von UN-Generalsekretär Kofi Annan zur Lösung der Zypernfrage, mehrheitlich abgelehnt. Nun will man sich in kleinen Schritten wieder annähern. Auf Expertenebene soll geprüft werden, auf welche Themen sich die beiden Volksgruppen verständigen können. Zudem wollen sich die beiden Volksgruppenführer regelmässig beraten.

Die Presse bewertet das Treffen als Hoffnungsschimmer für Zypern. Der schwierige Teil des Dialoges steht aber noch bevor.