Eilmeldung

Eilmeldung

Resolution gegen Nordkorea verschoben

Sie lesen gerade:

Resolution gegen Nordkorea verschoben

Schriftgrösse Aa Aa

In der Krise um nordkoreanische Raketentesta soll die Diplomatie noch den Vorrang haben: Eine hochrangige chinesische Delegation führte in der Hauptstadt Pjönjang Gespräche mit nordkoreanischen Vertretern. Der Weltsicherheitsrat in New York hat deshalb die Entscheidung über eine Resolution verschoben, sagte der UN-Botschafter der USA, John Bolton: “Wir halten es für wichtig, den diplomatischen Bemühungen der Chinesen eine Chance zu geben.”

Japan hatte am Freitag einen Resolutionsentwurf in den Sicherheitsrat gegen das Nachbarland eingebracht. Der liegt momentan laut dem japanischen UN-Botschafter Kenzo Oshima auf Eis:
“Wir haben entschieden, jetzt nicht auf eine Abstimmung zu drängen, sondern etwas zu warten.”
In Japans Resolutionsentwurf waren die nordkoreanischen Raketentests als Gefährdung des Weltfriedens nach Kapitel sieben der UN-Charta eingestuft worden. Dieses Kapitel eröffnet unter bestimmten Umständen auch die Möglichkeit zu einer militärischen Intervention.