Eilmeldung

Eilmeldung

Schwere Bombenanschläge in Indien

Sie lesen gerade:

Schwere Bombenanschläge in Indien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer verheerenden Anschlagserie in Mumbai, sind knapp 200 Menschen getötet worden. Mehr als 600 wurden verletzt. Im abendlichen Berufsverkehr detonierten sieben Bomben in vollbesetzten Vorortzügen und auf Bahnhöfen. Eine achte Bombe konnte rechtzeitig entschärft werden. Es waren die schwersten Anschläge in der westindischen Finanzmetropole seit 1993. Die Bomben explodierten innerhalb von nur 30 Minuten.

Die 14 Millionen-Metropole ist die größte Stadt der Welt und hieß bis vor wenigen Jahren noch Bombay. Die Wucht der Detonationen zerfetzte die Wände der Waggons. Mehr als sechs Millionen Pendler fahren täglich mit den Vorortzügen Mumbais. Das indische Innenministerium geht von einem terroristischen Anschlag aus. Indische Medien berichteten, die von Pakistan aus operierende muslimische Terrorgruppe Lashkar-e-Toiba, habe jede Verantwortung für die Bombenanschläge abgeleht. Sicherheitsexperten halten das Dementi allerdings nicht für glaubwürdig.