Eilmeldung

Eilmeldung

Nahost-Konflikt wird auch G8-Treffen beherrschen

Sie lesen gerade:

Nahost-Konflikt wird auch G8-Treffen beherrschen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Eskalation im Nahen Osten hat auch die Tagesordnung des G8-Gipfeltreffens durcheinander gebracht – sie steht nun statt Energiefragen im Mittelpunkt. Während die ersten Teilnehmer in Sankt Petersburg eintrafen, suchten die Diplomaten nach Wegen, um eine gemeinsame Lösung der sieben führenden Industrienationen und Russlands zur Beendigung der Gewalt zu finden. Doch einen Tag vor dem Gipfel liegen die Standpunkte weit auseinander: Die USA und Kanada stehen hinter Israel, die Europäer dagegen bezeichnen dessen Vorgehen als völlig unangemessen, ebenso wie Russland,
das als Gastgeber aber zu vermitteln sucht.

Präsident Wladimir Putin, der vor dem Gipfel an einem G8-Jugendtreffen teilnahm, bezeichnete die Lage im Nahen Osten als Tragödie. Die Anwendung militärischer Gewalt führe immer zu Tragödien. Andere Lösungsmöglichkeiten seien vorzuziehen. Selbst bei einer Geiselnahme sei die unangemessene Anwendung von Gewalt inakzeptabel.

Russlands eigener Umgang mit Menschenrechten sollte schon am Abend zwischen Putin und George W. Bush Thema sein. Die die üblichen G8-Gegendemonstrationen werden in Sankt Petersburg auf ein Sportstadion konzentriert, abgeschirmt von russischen Sicherheitskräften.