Eilmeldung

Eilmeldung

Hisbollah bombardiert weiter Israel

Sie lesen gerade:

Hisbollah bombardiert weiter Israel

Schriftgrösse Aa Aa

Die Hisbollah-Miliz nimmt Israel weiter unter Beschuss. Zum erstenmal trafen Raketen die Stadt Tiberias am See Genezareth. Mindestens drei Geschosse explodierten. Mehrere Menschen wurden verletzt. Die Hisbollah bekannte sich kurz darauf zu dem Angriff. Wie die Hafenstadt Haifa liegt Tiberias 35 Kilometer von der Grenze zum Libanon entfernt. Israel hatte nicht damit gerechnet, dass die Raketen der Hisbollah einen so weiten Weg zurücklegen könnten.

Die radikal-islamische Miliz drohte ein weiteres Mal mit neuen, noch weiter reichenden Waffen, die bis nach Tel Aviv fliegen könnten. Der israelische Armeechef Dan Halutz besuchte die nördliche Gemeinde Meron, wo am Vortag eine Frau und ihr Enkel durch einen Raketenangriff getötet wurden. Vor Journalisten bekräftigte er: Israel werde zwar mit den Vereinten Nationen zusammen arbeiten, sich jedoch nicht vorschreiben lassen, was es zu tun habe.