Eilmeldung

Eilmeldung

Israel reagiert

Sie lesen gerade:

Israel reagiert

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den Angriffen der Hisbollah auf Haifa hat die israelische Luftwaffe erneut Ziele in Beirut beschossen. Mindestens zehn Raketen schlugen am Vormittag im Sueden der libanesischen Hauptstadt ein. Dabei wurden nach Militaer-Angaben – drei Palästinenser getötet und mindestens zehn verletzt.

Die Explosionen waren in der ganzen Stadt zu hören. Auch ein Oellager und ein Elektrizitaetswerk wurden getroffen. Bereits in der Nacht hatte die israelische Luftwaffe Ziele im Libanon ins Visier genommen. Auf die suedlichen Vororte von Beirut wurden mehr als 120 Bomben und Raketen abgefeuert.

Panzer nahmen zuvor die Grenze zum Libanon unter Artellerie-Beschuss. Israel hatte die Offensive auf Ziele im Libanon am Mittwoch kurz nach einem Grenz-Angriff der Hisbollah begonnen, bei dem acht Soldaten getötet und zwei weitere entführt worden waren. Die Hisbollah hat seitdem Hunderte von Katjuscha-Raketen auf den Norden Israels abgefeuert.

Bei den juengsten Luft-Angriffen der israelischen Armee im Libanon wurde auch der Hisbollah Fernsehsender al-Manar getroffen. Das Programm musste unterbrochen werden, Sendungen fielen aus. Die libanesische Hisbollah dementierte inzwischen israelische Berichte, denen zufolge ihr Anführer Hassan Nasrallah bei den Angriffen verletzt worden sei.

Nasrallah hatte Israel mit offenem Krieg gedroht. Die israelsche Luftwaffe hatte das Wohn-Haus Nasrallahs bombardiert. Es ist mittlerweile weitgehend zerstört