Eilmeldung

Eilmeldung

Libanon-Konflikt: Demonstrationen in Syrien

Sie lesen gerade:

Libanon-Konflikt: Demonstrationen in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

In der syrischen Hauptstadt Damaskus haben mehrere zehntausend Menschen gegen die israelischen Luftangriffe auf den Libanon protestiert. Sie wollten damit nach eigenen Angaben ihre Unterstützung für das libanesische Volk und die Schiitenmiliz Hisbollah bekunden.

Unter den Demonstranten waren auch mehrere islamische Geistliche. Einige der Teilnehmer hatten Transparente dabei. Auf ihnen stand wörtlich: “Israel ist die Mutter des Terrorismus in der Welt”. Auch in Aleppo im Norden Syriens gingen zahlreiche Menschen auf die Straße. Syriens Präsident Bashar al-Assad stellte klar, dass das Land mit ganzer Kraft hinter dem libanesischen Volk steht.

Außerdem kündigte er Hilfslieferungen für den Libanon an. So seien beispielsweise medizinische Güter auf dem Weg in das Nachbarland. Auch Flughafen- und Hafen-Gebühren für Hilfslieferungen würden die syrischen Behörden vorerst nicht mehr erheben. Syrien und Iran gelten als Unterstützer der Hisbollah, die vorigen Woche zwei israelische Soldaten entführt hatte und damit die Angriffe Israels auf den Libanon provoziert.