Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut schwerer Anschlag im Irak

Sie lesen gerade:

Erneut schwerer Anschlag im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

In der südirakischen Stadt Kufa hat es am Morgen einen Bombenanschlag gegegen. Bei der Explosion kamen mindestens 40 Menschen ums Leben. Ueber 60 wurden verletzt. Der Sprengsatz war in einem Auto versteckt und detonierte vor einer schiitischen Moschee. Laut den Behörden sind unter den Opfern hauptsächlich Tagelöhner, die vor der Moschee auf Arbeitsangebote gewartet hatten.

Kufa liegt rund 150 Kilometer südlich von Bagdad. Die Stadt wird hauptsächlich von Schiiten bewohnt. Nach der Explosion wurden herbeieilende Polizisten von einer aufgebrachten Menge mit Steinen beworfen. Sie beschuldigten die Beamten die Moschee nicht ausreichend zu sichern. Die Polizisten schossen in die Luft, um die Menge auseinander zu treiben. Erst Anfang des Monats hatte es in Kufa einen Anschlag mit einer Autobombe gegeben. Damals waren 13 schiitische Pilger getötet worden.