Eilmeldung

Eilmeldung

Seebeben und Tsunami wüten in Indonesien

Sie lesen gerade:

Seebeben und Tsunami wüten in Indonesien

Schriftgrösse Aa Aa

In Indonesien haben nach Seebeben und Tsunami die Aufräumarbeiten begonnen. Das Beben hatte die Insel Java um die Hauptstadt Jakarta erschüttert und 230 Menschenleben gekostet. Die mehr als zwei Meter hohen Wellen haben Hotelbauten und Wohnhäuser an der Küste zerstört. Die Behörden gehen davon aus, dass die Zahl der Opfer weiter steigt. Mehr als 100 Menschen gelten noch als vermisst, Hunderte wurden verletzt.
.
Nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes in Jakarta lag das Epizentrum im Indischen Ozean, etwa 360 Kilometer südlich von Jakarta. Nach Messungen des US-Erdbebenzentrums lag die Stärke der Erdstöße sogar bei 7,7. Das Pazifik Tsunami Warnzentrum gab danach eine Warnung für den Indischen Ozean heraus.

Indonesien liegt am so genannten “Ring of Fire”, einem vulkanischen Gürtel um den Pazifischen Ozean, an dem Erdbeben häufig vorkommen. Beim verheerenden Tsunami vom 26. Dezember 2004 waren um den Indischen Ozean mehr als 220 000 Menschen ums Leben gekommen.