Eilmeldung

Eilmeldung

Bei den bisher folgenschwersten israelischen Luftangriffen auf Ziele im Libanon seit Beginn der Kämpfe vor einer Woche sind 55 Menschen getötet und mehr als 70 Verletzte worden

Sie lesen gerade:

Bei den bisher folgenschwersten israelischen Luftangriffen auf Ziele im Libanon seit Beginn der Kämpfe vor einer Woche sind 55 Menschen getötet und mehr als 70 Verletzte worden

Schriftgrösse Aa Aa

Allein im Südlibanon wurden 13 Bewohner, darunter auch neun Kinder, durch einen Angriff von israelischen Kampfbombern verletzt oder getötet. Unter der Zivilbevölkerung brach Panik aus. In der ebenfalls im Süden Libanons gelegenen Stadt Qana wurden fünf Mitglieder einer Familie getötet, drei jordanische Staatsangehörige starben bei einem weiteren israelsichen Angriff in der Region.

Die israelische Luftwaffe hat erstmals auch die Innenstadt von Beirut direkt angegriffen. Die Armee habe bei einem Luftangriff einen Lastwagen in der Hauptstadt zerstört, teilte die libanesische Polizei mit.

Beim Angriff auf ein Dorf nahe dem südlibanesischen Hafen Tyrus wurden zehn Wohnhäuser zerstört. Nach Angaben von Rot-Kreuz-Mitarbeitern kamen dabei mindestens 21 Menschen ums Leben.

Im libanesischen Grenzgebiet zu Israel kam es zu schweren Gefechten zwischen der israelischen Armee und der Hisbollah. Die örtliche Polizie versuchte die Bevélkerung zu warnen. In Panik verliessen die Bewohner ihre Häuser, um sich in Sicherheit zu bringen.