Eilmeldung

Eilmeldung

Hisbollah-Anhänger harren trotz Bomben aus

Sie lesen gerade:

Hisbollah-Anhänger harren trotz Bomben aus

Schriftgrösse Aa Aa

Im Süden der libanesischen Hauptstadt Beirut ist eine Hochburg der Hisbollah-Miliz. Obwohl die israelische Armee die Bevölkerung aufgerufen hat, die Nähe der Hisbollah von Hassan Nasrallah zu meiden, bleiben viele. Ein Bewohner sagt: “Hassan Nasrallah, unser Chef, hat uns gelehrt, bis zum Ende Widerstand zu leisten. Auch wenn sie uns weiter bombarbieren, werden wir trotzdem bleiben.” Ein anderer meint: “Wir haben noch nicht die Raketen benutzt, die Tel Aviv treffen können. Aber das kommt noch.”

Nicht alle, die gerne würden, können es sich leisten, das Gebiet zu verlassen. Nicht jeder besitzt ein Auto. Doch wer bleibt, weiß zumindest dass er versorgt wird. Die Hisbollah hilft mit Lebensmitteln. Angesichts der täglich mehr in Trümmern liegenden Stadt, hat die Miliz nochmals erkärt, dass kein Weg an einem Gefangenenaustausch vorbeiführe.
Ein Anhänger Hisbollah sagt: “Unsere Leute sind seit 30 Jahren in israelischen Gefängnissen. Niemand hat die Israelis deswegen attackiert. Aber Israel zerstört den Libanon wegen zweier Soldaten.”
Israel hat nach eigenen Angaben auch die Hälfte des militärischen Potentials der Hisbollah vernichtet. Die Hisbollah selbst bestreitet das allerdings.