Eilmeldung

Eilmeldung

London: Gedenken an Polizeiopfer Menezes

Sie lesen gerade:

London: Gedenken an Polizeiopfer Menezes

Schriftgrösse Aa Aa

Am Londoner U-Bahnhof Stockwell sind zahlreiche Menschen zum Gedenken an Jean-Charles Menezes zusammengekommen. Der Brasilianer war genau ein Jahr zuvor von Polizisten in dem Bahnhof irrtümlich erschossen worden – im Rahmen der Terrorfahndung nach den Anschlägen vom 7.Juli. Neben Familienangehörigen und Freunden des Brasilianers nahm auch der britische Moslem Mohammed Abdul Kahar an der Gedenkfeier teil: Er war bei einer Anti-Terror-Razzia im vergangenen Monat angeschossen worden; später wurde er ohne Anklage freigelassen.

Angehörige von Menezes äußerten sich entsetzt über die Entscheidung der Staatsanwaltschaft vom vergangenen Montag, niemanden wegen dessen Erschießung persönlich zur Rechenschaft zu ziehen – obwohl eine unabhängige Untersuchungskommission der Polizei eine ganze Serie von Fehleinschätzungen nachgewiesen hatte, und obwohl ranghohe Beamte versucht hatten, den Skandal zu vertuschen. Nun soll nur die Polizei als Behörde wegen Verstoßes gegen ein Gesetz über die Sicherheit Dritter am Arbeitsplatz belangt werden.