Eilmeldung

Eilmeldung

Rice am Wochenende in Nahost - Friedensplan angekündigt

Sie lesen gerade:

Rice am Wochenende in Nahost - Friedensplan angekündigt

Schriftgrösse Aa Aa

Die amerikanische Außenministerin Condoleezza Rice hat in Washington erklärt, dass sie einen Friedensplan für den Nahen Osten präsentierten wolle. Dazu wolle Rice am Sonntag selbst in die Krisenregion reisen. Eins stellte sie schon vorab klar: “Ein Waffenstillstand wäre ein falscher Kompromiss, wenn wir damit zum Status Quo zurück kommen, der es Terroristen ermöglicht, unschuldige Araber und Israelis zu bedrohen. Das wäre eine Garantie für Gewalt in der Zukunft”, sagte Rice. Zu einer möglichen Friedenstruppe für die Krisenregion sagte Rice weiter, es müsse eine starke Truppe sein, die die Ursachen für die Gewalt angehen könne. Und die Ursache sei, dass die Hisbollah Israel mit Raketen angreife. Rice will mit Israels Regierungschef Ehud Olmert sowie Palästinenserpräsident Machmud Abbas sprechen. Außerdem wird sie in Rom an einer internationalen Tagung teilnehmen, die sich mit dem Libanon befasst. Als Ziel der Reise nannte Rice Voraussetzungen für ein dauerhaftes Ende der Gewalt. Sie wisse aber auch, dass es dafür keine einfachen Antworten gebe. An der Konferenz in Rom sollen Gesandte aus dem Libanon, aus Frankreich, Großbritannien, Russland, Ägypten, Saudi-Arabien, Jordanien und der Vereinten Nationen sowie der EU sollen nach Rom kommen. Italiens Ministerpräsident Romano Prodi sieht jedoch keine Teilnahme syrischer und iranischer Regierungs-Vertreter vor. Auch Israel dürfte den Gesprächen fernbleiben.