Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Staaten signalisieren Bereitschaft zur Beteiligung an internationaler Truppe im Libanon

Sie lesen gerade:

EU-Staaten signalisieren Bereitschaft zur Beteiligung an internationaler Truppe im Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Die Entsendung einer multinationalen Truppe in den Libanon wird immer wahrscheinlicher. Mit der Frage befassten sich auch die Verteidigungsminister von Deutschland, Polen und Frankreich bei ihrem Treffen nahe Krakau. Mehrere EU-Staaten würden unter UN-Mandat Truppen bereitstellen. Doch müsste zuvor die Hisbollah entwaffnet werden. Eine Aufgabe, die Israel schwer allein bewältigt.

Der Politikforscher Fraser Cameron meint, die Haltung der Israelis habe sich geändert: Vor wenigen Jahren hätten sie der EU misstraut, doch jene habe sich fairer verhalten und mit ihrer Monitoringgruppe am Grenzübergang Rafah zwischen Ägypten und dem Gazastreifen gezeigt, dass sie eine unparteiische Kraft in der Region ist. Nun trauten die Israels der EU zu, eine sicherheitsstiftende Rolle in der Region zu übernehmen.

Es würden sich unter anderem Deutschland, Frankreich, Italien und Griechenland beteiligen. Auch der Beitrittskandidat Türkei signalisierte Bereitschaft. Großbritannien und die Niederlande sehen sich dagegen mit anderen Einsätzen voll ausgelastet.