Eilmeldung

Eilmeldung

Georgien konzentriert Truppen nahe Abchasien

Sie lesen gerade:

Georgien konzentriert Truppen nahe Abchasien

Schriftgrösse Aa Aa

Der Konflikt in der abtrünnigen georgischen Teilrepublik Abchasien hat sich weiter zugespitzt. Georgien sendete Truppen in das Kodori-Tal, wo der frühere Vertreter des georgischen Präsidenten, Emsar Kwitsiani, und zugleich Führer der paramilitärischen Einheit Mondire vor einigen Tagen für Unruhe gesorgt hatte. Er hatte der georgischen Hauptstadt vorgeworfen, die Autonomie der Region im Nordwesten des Landes unterdrücken zu wollen.

Das Kodori-Tal ist der einzige Teil Abchasiens, in dem die Zentralregierung die Macht ausübt. Die Einheit Monadire sollte ihre Waffen abgeben, Kwitsiani stellte sich jedoch gegen die Regierung. Der georgische Verteidigungsminister und der Innenminister trafen sich zu Gesprächen in Mestia, wohin ebenfalls Einheiten der georgischen Streitkräfte verlegt wurden.