Eilmeldung

Eilmeldung

US-Außenministerin Rice in Beirut und Jerusalem

Sie lesen gerade:

US-Außenministerin Rice in Beirut und Jerusalem

Schriftgrösse Aa Aa

US-Außenministerin Condoleeza Rice ist nach einem Besuch in Beirut in Jerusalem eingetroffen. Sie führte am Abend ein erstes Gespräch mit ihrer israelischen Kollegin Tzipi Livni. Am heutigen Vormittag will sie mit Ministerpräsident Ehud Olmert zusammentreffen, um mit ihm über die Möglichkeiten eines tragfähigen Waffenstillstands im Libanon zu sprechen. Es sei eine schwierige Zeit für die Menschen im Libanon und für die Palästinenser, sagte die amerikanische Außenministerin: Klar sei, dass Frieden nur auf der Basis dauerhafter Prinzipien möglich sei. Darum gehe es bei ihren Gesprächen, um Wege zur einer dauerhaften Beendigung der Gewalt.

Die israelische Außenministerin Tzipi Livni erklärte, die Hisbollah-Milizen wollten die ganze Region in Brand setzen. Zugleich wolle die Hisbollah über die israelisch-palästinensischen Beziehungen bestimmen, sagte Livni. Die amerikanische Außenministerin war gestern überraschend in Beirut eingetroffen, wo sie mit dem libanesischen Regierungschef Fuad Siniora zusammentraf. Dieser Besuch stand nicht auf der offiziellen Tagesordnung ihrer Nahostreise. Wie ein US-Sprecher erklärte, sei der bis zuletzt geheim gehaltene Besuch der Außenministerin in der Hauptstadt eine Demonstration der Unterstützung gegenüber dem libanesischen Volk und seiner Regierung.