Eilmeldung

Eilmeldung

Bomben und Zerstörung im Südlibanon

Sie lesen gerade:

Bomben und Zerstörung im Südlibanon

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den schweren Luftangriffen ist die Moral der Bevölkerung in der libanesischen Hafenstadt Tyrus auf einem Tiefstand angelangt. Das Ausmaß der Zerstörung bei diesen bisher heftigsten Bombardierungen auf die Hafenstadt ist beträchtlich. “Sehen Sie, was Israel bombardiert”, so dieser Mann fassungslos. “Sind das vielleicht Hibollah-Raketen?”

Die israelische Luftwaffe hatte gestern am frühen Abend eine Bombe auf ein siebenstöckiges Wohnhaus abgeworfen, das vollkommen zerstört wurde. Mehrere Menschen erlitten Verletzungen. Ein Libanese wurde verwundet, als eine israelische Rakete einen Lastwagen mit humanitärer Hilfe an der Grenze zu Syrien traf.

Der Süden des Libanon wird mittlerweile seit 16 Tagen von israelischen Kampfflugzeugen bombardiert. Zugleich kämpfen dort Hisbollah-Milizen gegen israelische Bodentruppen. Offiziellen Angaben zufolge wurden bei den kriegerischen Auseinandersetzungen bislang mindestens 433 Libanesen und 51 Israelis getötet. Hunderttausende Menschen sind auf der Flucht.

Auch heute waren Tausende mit Fahrzeugen auf den Strassen Richtung Norden unterwegs, obwohl bereits mehrfach Zivilisten auf der Flucht angegriffen wurden.