Eilmeldung

Eilmeldung

Israelische Verluste nach Kämpfen

Sie lesen gerade:

Israelische Verluste nach Kämpfen

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Armee hat in den Kämpfen im südlichen Libanon schwere Verluste hinnehmen müssen. Nach Angaben der Militärführung wurden in erbitterten Häuserkämpfen in Bint Jbeil neun Soldaten getötet und 22 weitere verletzt. Die Hisbollah spricht von 13 getöteten Israelis.

In dem Krankenhaus, in dem einge der Verwundeten behandelt werden, liegt auch ein 22- jähriger Soldat, der verwundet wurde, als die Hisbollah vor zwei Wochen zwei seiner Kameraden entführte – der Anlass zum aktuellen Konflikt. “Es war ein ruhiger Tag,” erzählt er, “alles war wie sonst. Dann gerieten wir in einen Hinterhalt der Hisbollah, sie schossen von allen Seiten auf uns.”

Nach wie vor gibt es von den zwei entführten Soldaten keinerlei Lebenszeichen. Israel verlangt ihre Freilassung ohne Bedingungen. Die Familien der Beiden appellierten in Paris an die französische Regierung, ihre Kontakte in den Libanon zu nutzen, um ihre Söhne zu befreien. Der Stiefvater eines der beiden Soldaten sagte, die Familien wüssten gerne, ob ihre Söhne gesund seien und ob ihnen irgend jemand helfen könnte, sie nach Hause zu bringen. Die Armee sei dazu nicht in der Lage.
Beobachtern zufolge setzt die Hisbollah der israelischen Armee unerwartet harten Widerstand entgegen. Diese hat zusätzliche Truppen an die Grenze verlegt.