Eilmeldung

Eilmeldung

Nahost-Konferez fordert Waffenruhe

Sie lesen gerade:

Nahost-Konferez fordert Waffenruhe

Schriftgrösse Aa Aa

Vertreter von 20 Staaten, sowie von der Weltbank, der UNO und der EU unternahmen gestern in Rom bei der internationalen Libanon-Konferenz den Versuch, eine Krisenlösung in Gang zu setzen. Die Teilnehmer forderten in diesem Zusammenhang von Israel und der Hisbollah dringlich eine Waffenruhe, allerdings ohne einen formellen Beschluss zu fassen.

Der EU-Außenbeauftragte Javier Solana warnte allerdings vor zu hohen Erwartungen: “Dieses ist nicht die erste Krise, die wir zu meistern haben und manchmal hat die UNO diese auch historisch bewältigt. Und es gab immer die Möglichkeit, humanitäre Korridore zu errichten.”

Unterdessen sind im südlibanesischen Sidon erste Hilfslieferungen eingetroffen. Vor einem großen Hotelgebäude wurden überlebenswichtige Güter verteilt. 35.000 Menschen gelten hier inzwischen als geflohen.