Eilmeldung

Eilmeldung

Weiter israelische Angriffe auf Hisbollah-Stellungen

Sie lesen gerade:

Weiter israelische Angriffe auf Hisbollah-Stellungen

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Luftwaffe hat auch am 17. Tag der Offensive gegen die islamitische Hisbollah-Miliz wieder Ziele im Libanon angegriffen. Nach Angaben eines israelischen Militärsprechers wurden 130 Ziele beschossen, darunter auch Hisbollah-Stützpunkte in der östlichen Bekaa-Ebene. Die Hisbollah schießt von hier aus Raketen auf Israel ab. Verletzt wurde dabei offenbar niemand. Israel gibt die Zahl der seit Beginn der Angriffe getöteten Hisbollah-Milizionäre mit mindestens 200 an. Außerdem kamen internationalen Schätzungen zufolge 400 Zivilisten ums Leben. Der Truppenaufmarsch an der Grenze zwischen Israel und dem Libanon geht indes weiter. Die geplante Mobilisierung von Zivilisten diene ausschließlich dem Kampf gegen die libanesische Hisbollah, hieß es in Tel Aviv. Mehr als 30 israelische Soldaten wurden bislang bei den Gefechten getötet. Die israelische Armee kündigte an, in der Region um Tel Aviv Luftabwehrraketen vom Typ Patriot stationieren zu wollen. Im Raum Haifa seien sie bereits im Einsatz.