Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Flüchtlingsdrama vor Lampedusa

Sie lesen gerade:

Wieder Flüchtlingsdrama vor Lampedusa

Schriftgrösse Aa Aa

Vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa hat es erneut ein Flüchtlingsdrama gegeben. Beim Versuch, die Insel zu erreichen, verhungerten und verdursteten 13 Menschen. Sie waren von Libyen aus gestartet. 14 weitere illegale Einwanderer konnten gerettet werden. Die Flüchtlinge waren vom Kurs abgekommen und hatten 20 Tage lang kein Wasser und keine Nahrung zu sich nehmen können.

Sieben der Immigranten seien in ein Koma gefallen, berichteten italienische Medien. Sie wurden nach einer ersten ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus in der sizilianischen Stadt Palermo gebracht. Die ungewöhnlich starke Flüchtlingswelle vor Lampedusa und Sizilien hält weiter an. Auch an diesem Samstag landeten dort wieder zahlreiche Boote. EU-Justizkommissar Franco Frattini kündigte an, Flüchtlinge auf dem Mittelmeer zukünftig in enger Zusammenarbeit mit Libyen stoppen zu wollen.