Eilmeldung

Eilmeldung

Beirut-Besuch der US-Außenministerin Rice abegsagt

Sie lesen gerade:

Beirut-Besuch der US-Außenministerin Rice abegsagt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Angriff auf Qana ist der für heute geplante Besuch von US-Aussenministerin Rice in Beirut abgesagt worden. Der libanesische Parlamentspräsident Nabih Berri und Regierungschef Fouad Siniora erklärten, politische Gespräche hätten derzeit keinen Sinn: An diesem traurigen Tag könne man nur noch über eines sprechen, über einen sofortigen und bedingungslosen Waffenstillstand, sagte Siniora, sowie außerdem über eine internationale Unteruschung des israelischen Massakers.

Condoleezza Rice wollte von Jerusalem nach Beirut reisen – nach einem Gesprächen mit ihrer israelischen Kollegin Tzipi Livni und Verteidigungsminister Amir Peretz. Am Vorabend hatte sie sich bei einem Treffen mit Ministerpräsident Ehud Olmert um eine Beruhigung der Lage bemüht. Bei dem zweistündigen Gespräch sei es um die Bedingungen für eine Entsendung einer internationalen Friedenstruppe in den Libanon gegangen, berichteten israelische Medien. Rice habe nicht auf einer sofortigen Waffenruhe bestanden, hieß es weiter. Eine solche wird von Olmert abgelehnt.