Eilmeldung

Eilmeldung

Besuch von Rice in Beirut abgesagt

Sie lesen gerade:

Besuch von Rice in Beirut abgesagt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Angriff auf Qana ist die Reise von US-Außenministerin Condoleezza Rice nach Beirut abgesagt worden. Sie reist nun direkt nach Washington zurück. Ursprünglich hatte sie sich nach ihren Gesprächen in Israel mit Libanons Ministerpräsidenten Fuat Siniora treffen wollen. Sie habe mit Siniora telefoniert, und er habe ihr gesagt, dass er äußerst ergriffen von dem sei, was seinem Volk angetan werde. Rice sagte, auch sie habe einen Waffenstillstand gewünscht. Doch müssten die beteiligten Parteien sich selbst auf die Bedingungen dafür einigen und diese auch akzeptieren. Der libanesische Regierungschef sagte, derzeit hätten politische Gespräche keinen Sinn. Er habe klar und deutlich zum Ausdruck gebracht, dass es nur um eines gehen könne: einen sofortigen und bedingungslosen Waffenstillstand. Er denke, dass habe er in diplomatischen Worten verständlich ausgedrückt. Unterdessen kam Italiens Außenminister Massimo D´Alema mit Israels Außenministerin Tzipi Livni zusammen. Die italienische Regierung zeigte sich von dem Angriff auf Qana “zutiefst beunruhigt”. Es gehe nun darum, die Sprache des Friedens wiederzufinden, immer mehr Zivilisten würden Opfer des Krieges.