Eilmeldung

Eilmeldung

Die israelischen Angriffe haben die Wirtschaft des Libanon schwer getroffen

Sie lesen gerade:

Die israelischen Angriffe haben die Wirtschaft des Libanon schwer getroffen

Schriftgrösse Aa Aa

Auch die Börse in der Hauptstadt Beirut, welches zuvor gerne als Paris des Nahen Ostens bezeichnet wurde, wurde am 17.Juli aus Sicherheitsgründen für mehr als zwei Wochen geschlossen. Das Bruttosozialprodukt des Libanon lag vor dem aktuellen Konflik bei 18,8 Milliarden Euro, die Verschuldung des Landes lag bei 27,4 Milliarden.

Insbesondere die Wachstumsbranchen Tourismus und Finanzwirtschaft scheinen nun nachhaltig erschüttert. Am Dienstagmorgen wird die Börse wieder öffnen, allerdings mit einigen Sonderregelungen: Anstatt sonst üblich 3 Stunden, wird sie nur zwei Stunden geöffnet sein und die Aktien verkehren nur im 5%-Limit. Das bedeutet, sie können maximal 5 Prozent steigen oder fallen. Aufgrund des Dauerbombardements ist die Infrastruktur nun stark beschädigt und lange wird es dauern, bis die Touristen wieder die so wichtigen Devisen ins Land bringen.