Eilmeldung

Eilmeldung

Staatstrauertag in Beirut: Flaggen auf Halbmast

Sie lesen gerade:

Staatstrauertag in Beirut: Flaggen auf Halbmast

Schriftgrösse Aa Aa

Wut und Trauer entladen sich in Kana. Einen Tag nach dem israelischen Militärschlag werden die ersten Leichen begraben. Mindestens 56 Zivilisten kamen gestern ums Leben, als die israelische Armee in Kana ein Wohnhaus aus der Luft angriff. Unter ihnen waren mindestens 30 Kinder.

Um den Angriff zu rechtfertigen, veröffentlichte Israel eine Aufzeichnung, die offenbar von gestern morgen stammt. Zu sehen sind Raketen, die aus dem besagten Wohnhaus gefeuert worden seien. Außerdem soll das Video ein Fahrzeug mit Hizbollah-Kämpfern zeigen.

Die libanesische Presse hofft nun auf eine Kehrtwende. Tageszeitungen titeln: Die Opfer von Kana würden helfen, den Krieg zwischen Israel und der schiitischen Hizbollah zu beenden. Denn nun würde die internationale Gemeinschaft größeren Druck auf beide Seiten ausüben. In Beirut hängen die Flaggen auf Halbmast. Öffentliche Gebäude und Banken bleiben geschlossen.