Eilmeldung

Eilmeldung

US-Außenministerin hält schnelle Lösung des Libanon-Konflikts für möglich

Sie lesen gerade:

US-Außenministerin hält schnelle Lösung des Libanon-Konflikts für möglich

Schriftgrösse Aa Aa

US-Außenministerin Condoleezza Rice hält eine Waffenruhe sowie eine dauerhafte Regelung des Libanon-Konflikts noch in dieser Woche für möglich. Rice äußerte sich in Jerusalem am Ende ihrer jüngsten Nahost-Mission. Heute morgen nehme ich einen entstehenden Konsens mit auf den Weg nach Washington, sagte Rice: einen Konsens darüber, was nötig sei, um einen Waffenstillstand und eine umfassende Vereinbarung zustande zu bringen. Beides sei noch in dieser Woche möglich, und beides sei nötig, um Israel vor Angriffen von Terrorgruppen zu schützen und dem libanesischen Volk die Kontrolle über sein Land und seine Zukunft zu geben.

Auch Frankreichs Außenminister Philippe Douste-Blazy hält eine schnelle politische Lösung des Konflikts zwischen Israel und dem Libanon für möglich. Bei einem Besuch in Beirut erklärte er zudem, die gestern vom Weltsicherheitsrat verabschiedete Resolution habe zwar die Erwartungen von Paris und Beirut nicht erfüllt. Doch die Botschaft, dass zuerst eine Waffenruhe erreicht werden müsse, sei “zumindest teilweise angekommen”, so der französische Außenminister. Eine Forderung nach sofortigem Waffenstillstand scheiterte am Widerstand der USA.

Viele Libanesen werfen der Weltorganisation vor, nichts für ihren Schutz zu tun. Während einer Demonstration in Beirut stürmten hunderte das dortige UN-Büro. Sie zertrümmerten sie Fenster und Einrichtung. Das UN-Personal flüchtete. Später beruhigte sich die Lage.