Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Fidel Castro wegen Erkrankung vorläufig abgelöst


welt

Fidel Castro wegen Erkrankung vorläufig abgelöst

Der kubanische Staatschef Fidel Castro hat wegen gesundheitlicher Probleme die Regierungsgeschäfte vorläufig an seinen jüngeren Bruder Raul abgegeben. Wie kubanische Medien unter Berufung auf die Regierung in Havanna berichteten, unterzog sich der 79 Jahre alte Castro am Montag (Ortszeit) einer Darmoperation. Er habe eine Darmblutung erlitten. Wie es in der Mitteilung des staatlichen kubanischen Fernsehens weiter hieß, sei die Erkrankung eine Folge von Stress und Überarbeitung in den vergangenen Wochen. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht mitgeteilt. Der Fernsehsprecher erklärte, der erste Vizepräsident der Regierung, Raul Castro, werde vorläufig die Amtsgeschäfte ausüben.

Der 75-jährige General Raul Castro ist außerdem zweiter Sekretär der Kommunistischen Partei Cubas und Oberkommandierender der Streitkräfte. Laut Verfassung wäre er auch rechtmäßiger Nachfolger seines Bruders Fidel Castro, der die Karibikinsel seit der Revolution von 1959 regiert. Er wird am 13. August 80 Jahre alt.

Mehr zu:
Nächster Artikel

welt

Fidel Castro wegen Erkrankung vorläufig abgelöst